Der Trinkwasserverbrauch erreicht seit mehreren Tagen Tagesspitzenwerte und kann nur noch durch den maximalen Bezug von Fremdwasser gedeckt werden.

Die Wasserampel zeigt rot!

Zur weiteren Sicherstellung der Trinkwasserversorgung im Versorgungsgebiet der Rheingauwasser GmbH, der Bereithaltung von Löschwasserreserven, sowie zur Vermeidung eines Trinkwassernotstandes ist eine unverzügliche Reduzierung des Trinkwasserverbrauchs zwingend notwendig!

Wir fordern Sie eindringlich auf, die nachfolgenden Regeln einzuhalten:

  • die Garten-/Rasenbewässerung sofort einzustellen!
  • nur noch Neuanpflanzungen moderat zu bewässern!
  • die Entnahme von Trinkwasser aus Standrohren zu stoppen!
  • uns zu kontaktieren, wenn Sie beobachten, dass große Trinkwassermengen entnommen werden!
  • Verwenden Sie Trinkwasser sparsam und nur dort, wo es unbedingt notwendig ist!
  • Nutzen Sie kein Trinkwasser zum Waschen von Fahrzeugen, zur Reinigung von Gebäuden, Terrassen oder ähnlichen Anwendungen!
  • Unterlassen Sie das Befüllen von Pools, Zisternen oder sonstigen Wasserspeichern!
  • Falls Sie dringend größere Mengen Trinkwasser entnehmen müssen, z. B. bei Bautätigkeiten aus Standrohren, sind diese vorab unbedingt mit der Rheingauwasser GmbH abzustimmen!

 

 

Außerdem macht die Gemeinde Schlangenbad ausdrücklich auf die erhöte Waldbrandgefahr aufmerksam. Es ist bis auf weiteres untersagt, Feuer auf öffentlichen Flächen bzw. öffentlich zugänglichen Flächen zu entzünden. Feuerwerkskörper und andere pyrotechnische Gegenstände dürfen nicht entzündet werden. Diese Vorschriften gelten für die gesamte Gemerkung Schlangenbad. Bei Verstößen werden Platzverweise ausgesprochen. Das Löschen des Feuers geschieht auf eigene Kosten, darüber hinaus können Bußgelder bis zu 25.000€ drohen.